Deutsches Ständiges Schiedsgericht für Wohnungseigentum
Deutsches StändigesSchiedsgericht für Wohnungseigentum 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

030 547 112 50

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Vorteile

Nach Auffassung der Initiatoren des Ständigen Schiedsgerichts eignet sich das wohnungseigentumsrechtliche Verfahren vor den Zivilgerichten besonders, durch ein Schiedsverfahren ersetzt zu werden.
 
Die Vorteile des Schiedsverfahrens sind:
  eine schnellere Entscheidung, weil das Schiedsgericht lexibel und schnell handeln kann,
  eine kürzere Verfahrensdauer, da das Schiedsverfahren in einer Instanz erledigt wird, während das staatliche Verfahren zwei (bei Zulassung der Revision sogar drei) Instanzen durchlaufen kann,
  ein schnelleres Erreichen der Vollstreckbarkeit bei Zahlungsunwilligkeit beziehungsweise bei Zahlungsunfähigkeit von Wohnungseigentümern,
  die besondere Sachkunde der Schiedsrichter,
  eine Verminderung der Verfahrenskosten in den Fällen, bei denen im Verfahren vor den staatlichen Gerichten der Instanzenzug beschritten werden würde,
  die Entlastung der staatlichen Gerichte


Ausblick

Beim Deutschen Ständigen Schiedsgericht für Wohnungseigentum gehen regelmäßig Anfragen zu seinen Aufgaben und seiner Arbeit ein. Die Wohnungseigentümer vereinbaren zunehmend eine Schiedsklausel.

Die Vorteile des schiedsgerichtlichen Verfahrens, die Vielzahl der in der Geschäftsstelle des Schiedsgerichts eingehenden Anfragen, die positive Resonanz in der überregionalen Tagespresse und in der Fachliteratur sowie eine ganze Reihe von Entscheidungen des Gerichts lassen den Schluss zu, dass das Deutsche Ständige Schiedsgericht ein fester Bestandteil der Wohneigentumspraxis geworden ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsches Ständiges Schiedsgericht für Wohnungseigentum e.V.